Notebook
notebookers.de

Forum: Notebook News


IBM: Notebook-Brennstoffzelle für 8 Stunden Laufzeit
Gepostet von: Chris
"IBM und Sanyo wollen eine Brennstoffzelle entwickelt haben, mit der ThinkPad-Notebooks bis zu acht Stunden unabhängig von der Steckdose arbeiten. Im Unterschied zu bisherigen Prototypen sollen die Brennstoffpatronen sowohl derzeit am Markt befindliche ThinkPad-Modelle als auch zukünftige Lenovo-Notebooks mit Energie versorgen können.

So setzt das Brennstoffzellen-System von IBM und Sanyo keine Änderung des Notebook-Designs voraus. Das als Dockingstation konstruierte System hat außerdem einen Schacht für einen Standard-Akku. So soll die Stromversorgung des Notebooks sichergestellt werden, selbst wenn die Brennstoffzellen-Patrone leer ist.

Bei der Brennstoffzellen-Technologie von Sanyo wird der Brennstoff Methanol mit Luft und Wasser gemischt. Laut dem Hersteller wird durch eine elektrochemische Reaktion die chemische Energie in elektrische Energie umgewandelt.

IBM entwickelt eigenen Angaben nach Brennstoffsysteme auf Basis der Sanyo-Technologie für die ThinkPad-Notebooks der X-, T- und R-Serie. Der chinesische Computer-Hersteller Lenovo hatte im Dezember 2004 unter anderem die PC-Sparte und die Rechte an der Marke "ThinkPad" gekauft. Die Entwicklung der alternativen Stromversorgung für tragbare Rechner wird nach Angaben von IBM ab dem zweiten Quartal auch in den Lenovo-Labors in Peking und Shanghai fortgesetzt. "

von chip.de




Brennstoffzelle
Beantwortet von: rejectping
Hi!

Ich finde das Thema Brennstoffzelle allgemein sehr interssant. Bin aber auch der Meinung dass die Hersteller, wenn sie wirklich wollen würden schon lang eine marktreife Brennstoffzelle anbieten könnten. Aber auch hier geht der Wechsel von alten Energiequellen zur neuer Technik nur sehr schleppend voran.
Auch die Laufzeit von 8-10 std(siehe auch bei heise) finde ich bisher nicht so überragend, ich meine das schaffe ich mit einem Zusatzakku für ein Notebook auch (zB Samsung). Klar den 2.Akku muß ich auch tragen, aber kostenmäßig bin ich wohl so noch besser dran.
Freue mich aber auf jeden Fall auf die Zukunft in der schwere, schwächelnde Batterien ausgedient haben...philosophier....

Grüße!!
Beantwortet von: Yury
You can get Verizon Inpulse prepaid, top up with a $30 card, order their cheaepst flat rate plan at 25 cents a minute ONLY if you use it. Get their unlimited messaging package add on for $20 plus tax. And only use that. The $30 card is to cover taxes/service charges.It gives you unlimited text/pic/video/instant messaging but no email. It's nearly as good a deal as Virgin, but the coverage is better, you can use any Verizon phone as long as it is not a Blackberry, Palm Treo/Centro, Smartphone, Pocket PC, PDA.. You can also choose different minute rate plans besides 25 cents a minute (:Virgin is 10 cents a minute, way better). Verizon gives 10 cents a minute, but only after paying a 99 cent daily access fee first, THEN you get 10 cents a minute.Virgin Mobile's been having problems with their texting though.
Notebookers Suche



another quality page powered by